Impressum Disclaimer Kontakt Sitemap

Mittel-/Südamerika

Mittelamerika

Mittelamerika umfasst die Landbrücke zwischen Nord- und Südamerika sowie die Westindischen Inseln und reicht im Norden geologisch und geographisch bis zum Isthmus von Tehuantepec in Mexiko. Historisch gesehen kann Mittelamerika als eigenständiger Kulturraum betrachtet werden, geographisch jedoch ist es eine Großregion Nordamerikas. Das Festland Mittelamerikas zwischen dem Isthmus von Tehuantepec und dem Isthmus von Darién bzw. der Atratosenke an der Grenze zwischen Panama und Kolumbien bezeichnet man als Zentralamerika. Nicht zur Landbrücke gehören die Kleinen und Großen Antillen.
Häufig wird wegen seiner kultur- und sprachgeschichtlichen Zugehörigkeit zu Lateinamerika ganz Mexiko zu Mittelamerika gezählt.
Auf der Landbrücke wird neben verschiedenen indigenen Sprachen überwiegend Spanisch gesprochen. Einzige Ausnahme ist das englischsprachige Belize sowie die Ostküste von Nicaragua, die trotz starker Zuwanderung von spanischsprachigen Mestizen und Spaniern nach wie vor überwiegend von englischsprachigen Garifuna bewohnt wird.
Auf den Inseln der Karibik werden Englisch, Französisch, Spanisch und Niederländisch gesprochen.
Die Bewohner Mittelamerikas stammen von den einheimischen Indianern (auf dem Festland – die karibischen Ureinwohner sind fast ausgerottet), den eingewanderten Europäern und afrikanischen Sklaven ab.

Besuchte Länder....

Land Bild Text Zum Fotoalbum/
Reisebericht
Costa Rica Nach einer einwöchigen, sehr interessanten Rundreise, die uns 1998 durch den Nebelwald und die Naturparks an der Küste führte, verbrachten wir eine Woche im Hotel Playa Tambor an der Pazifikküste. Zum Fotoalbum

Zum Reisebericht
Mexiko Wir waren 2005 zwei Wochen auf der Insel Cozumel. Von hier aus machten wir einige Ausflüge in die Umgebung sowie aufs Festland, wo wir Tulum besuchten. Zum Fotoalbum

Zum Reisebericht
Kreuzfahrt
Mittelamerika
Bei einer Mittelamerikakreuzfahrt besuchten wir unter anderem Jamaika, Mexiko, Belize, Honduras, Costa Rica, Panama, Kolumbien und die Dom. Republik. Zum Fotoalbum

Südamerika

Südamerika ist der südliche Teil des amerikanischen Doppelkontinentes, hat eine Bevölkerung von nahezu 400 Millionen Menschen und ist mit einer Fläche von 17.843.000 km2; die viertgrößte kontinentale Landfläche der Erde.
Der Subkontinent ist östlich vom Atlantischen Ozean und westlich vom Pazifischen Ozean umgeben. Die Insel Feuerland an der Südspitze des Subkontinents wird durch die Drakestraße vom Nachbarkontinent Antarktika getrennt. Etwas südlich Feuerlands liegt Kap Hoorn, wo Atlantik und Pazifik aufeinander treffen. Nach Norden hin besteht eine Verbindung über die Landenge von Panama nach Nordamerika. Beide Subkontinente wurden nach Amerigo Vespucci benannt. Er erkannte als erster, dass das Land, das Christoph Kolumbus vermeintlich als Indien entdeckt hatte, ein eigener Kontinent ist.

Besuchtes Land

Land Bild Text Zum Fotoalbum/
Reisebericht
Venezuela Wir gingen 1992 auf eine einwöchige Rundreise, die von Barcelona (Venezuela) startete und uns sowohl die Goldgräberorte als auch die Landschaften rund um die Tafelberge zeigte. Die zweite Woche verbrachten wir auf der Insel Grenada. Zum Fotoalbum

Zum Reisebericht