Impressum Disclaimer Kontakt Sitemap

Test Film

Singapur/Bintan

Allgemeines...

Wappen von Singapur

Singapur (amtlich Republik Singapur, englisch Republic of Singapore, ist der flächenmäßig kleinste Staat Südostasiens .
Der Name „Singapur“ entstammt dem Sanskrit und setzt sich zusammen aus Singha (सिंह siṃha „Löwe“) und Pura (पुर pura „Stadt“), bedeutet also Löwenstadt.
Bei der Besiedlung im 7. und 8. Jahrhundert bekam das damalige Fürstentum zunächst den Namen Temasek („Stadt am Meer“). Der Legende nach flüchtete der hinduistische Prinz und spätere Herrscher Singapurs Sang Nila Utama aus Sumatra im 14. Jahrhundert dorthin. Er war wegen der Heirat mit einer javanischen (buddhistischen) Prinzessin in die politischen Wirren zwischen dem hinduistischen Srivijaya-Reich von Sumatra und dem ebenfalls hinduistischen Majapahit-Reich auf Java geraten. Der Legende zufolge soll der Prinz im dichten Dschungel einen Löwen gesehen haben. Er wollte gegen den Löwen kämpfen, doch sie sahen sich in die Augen, der Prinz senkte sein Schwert, und der Löwe zog sich zurück. Dieses Ereignis war für den Prinzen so beeindruckend, dass er die Stadt fortan Löwen-Stadt nannte. Das Wahrzeichen Singapurs ist seit dem Jahr 1964 der Merlion, ein Fabelwesen mit einem Löwenkopf und einem Fischkörper

Klimatabelle Singapur

Monat JAN FEB MRZ APR MAI JUN JUL AUG SEP OKT NOV DEZ
Maximal 31 31 31 32 31 31 30 30 31 31 32 32
Minimal 24 24 23 23 23 22 22 22 23 23 24 24
Sonnenstunden 5 5 5 6 7 7 8 7 7 7 7 6
Regentage 15 12 10 6 5 5 4 3 2 5 8 13
Wassertemp. 28 28 28 28 28 27 27 27 28 28 28 29

Ein abwechslungsreicher Urlaub...

Wir wurden am Flughafen vom Fahrer einer Agentur abgeholt, die sich während unseres Singapur Aufenthaltes um uns kümmern sollte. Wir wohnten im Orchard Hotel an der bekannten Orchard Road. wenigen Tage, die wir in Singapur bleiben wollten, standen ganz im Zeichen von Sightseeing. Bei 32-34 Grad und 90% Luftfeuchtigkeit suchten wir uns die interessanten Stellen von Singapur, die fast alle mit der hypermodernen U-Bahn oder einer Buslinie erreichbar waren. Natürlich besuchten wir die großen Einkaufszentren (es war dort immer so schön kühl). Als besonderen Besuchspunkt muss man den botanischen Garten von Singapur hervorheben. Es ist eine Oase der Ruhe mitten in der hektischen Stadt. Wunderschön angelegt und mit vielen tausend Orchideen innerhalb des Botanischen Gartens.

Natürlich besuchten wir das indische und das chinesische Viertel von Singapur. Beide Viertel zeichnen sich durch ihr eigenes Flair aus. Exotische Gemüse und Obst strömen entsprechende Düfte aus und es wird gehandelt was das Zeug hält. Besonders faszinieren sind die mitten zwischen den Hochhäusern liegenden Tempel und Pagoden.

Ein Highlight für uns, als Vogelliebhaber, war der Jurong Bird Park. Auf einer riesigen Fläche waren tropische Vögel aber auch andere Tiere zu sehen. Die Attraktion war die Papageienshow, die viele sprechende Papageien, aber auch andere Vögel mit ihren Kunststücken zeigte.

Als Abschluss unseres Singapur Aufenthalts besuchten wir die Insel Sentosa, die Singapur vorgelagert ist. Wir fuhren mit der Seilbahn von Singapur über den Hafen hinüber nach Sentosa. Die Insel ist eine so genannte Vergnügungsinsel, die viel Sehenswürdigkeiten beherbergt, aber auch über die Geschichte von Singapur in sehr realen Szenen darstellt. Es befindet sich ein Butterfly Park sowie ein großes Aquarium auf der Insel, in dem man durch Glastunnel die Unterwasserwelt beobachten kann.

Unser zweites Ziel in diesem Urlaub war die Insel Bintan, die schon zu Indonesien gehört aber nur eine gute halbe Stunde mit dem Katamaran entfernt ist. Wir checkten am Morgen auf dem Katamaran ein und nach kurzer Zeit erreichten wir Bintan. Unser Hotel war das Bintan Lagoon Hotel, ein wunderschön gelegenes Hotel mit einem Golfplatz direkt am Meer.

Hier einige Bilder aus dem Album...